Grundschule Traben-Trarbach

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Aktuell:

Weihnachtsferien 20.12. 18 - 04.01. 19

Achtung!! Verlorene Kleidungsstücke werden in Zukunft immer nur bis zu den nächsten Ferien in der Schule aufbewahrt und danach gespendet!!

_______________________________________


Förderverein der Grundschule erhält großzügige Spende


Der Förderverein erhielt eine Spende in Höhe von 1000 €, um ein Medienprojekt der Schule zu fördern. Wir bedanken uns herzlich beim Spender, Herrn Müller, sowie der Bockelmannstiftung, die sich für eine Verteilung der Spenden an die Grundschule und Kindergärten eingesetzt hat.

________________________________________________________

Die Klassenfahrt der Klassen 4a und 4b nach Cochem



Am Montag den 22.10. sind wir, die 4a und die 4b, auf Klassenfahrt nach Cochem in eine Jugendherberge gefahren. Unsere Eltern haben uns an den Bahnhof gebracht. Wir waren sehr aufgeregt und haben uns von unseren Eltern verabschiedet. Die Zugfahrt hat Spaß gemacht.
Als wir dort angekommen sind, haben wir uns das Gelände angeguckt. Außerdem haben wir draußen Fußball und in der Jugendherberge Tischtennis gespielt. Anschließend haben wir lecker Mittag gegessen. Nach dem Essen durften wir in unsere Zimmer. Wir haben die Betten bezogen.
Daraufhin gingen wir auf die tolle Reichsburg, auf der wir eine gruselige Geisterführung machten. Der Weg war lang, aber er hat sich gelohnt, denn es war toll. Uns wurde erzählt, dass die Burg einmal komplett bis auf den Turm zerstört wurde. Dann kaufte ein reicher Mann die Burg und baute sie komplett wieder auf. Wir waren auch in einem Raum, in dem verschiedene Strafen gezeigt wurden. Außerdem sind zu einem 50 Meter tiefen Brunnen gegangen. Anschließend marschierten wir wieder zurück. Nach dem Abendessen gingen wir geschlossen in einen Saal um dort zu singen. Danach haben wir noch gespielt und uns auf die gemeinsame Nacht gefreut.
Am Dienstag standen wir früh auf, weil die Lehrer uns zum Frühstück gerufen haben. Nach dem Frühstück gingen wir alle ins Schwimmbad. Wir hatten viel Spaß beim Schwimmen, Tauchen und Rutschen. Es gab da ein Becken, wo ganz hohe Wellen kamen. Danach haben wir leckere Waffeln gegessen.
Am Mittwoch mussten wir leider schon fahren, hatten aber noch eine Schatzsuche mit Karte und Kompass.
Zur Mittagszeit sind wir wieder mit dem Zug nach Hause gefahren. Es war auf der Klassenfahrt sehr schön, aber es waren alle froh, wieder zu Hause zu sein – Die Eltern ebenfalls.

Zoé V., Julian L., Anesa H., Lorenz M., Joel H., Klaudia G., Kyra K., Felix K., Lennard L., 4a



________________________________________________________


Lesenacht der Klasse 3a


Am letzten Schultag vor den Ferien veranstaltete die Klasse 3a eine Lesenacht, in der bis in den späten Abend gelesen wurde. Alle kuschelten sich in ihre Schlafsäcke, schalteten die Taschenlampen ein und lasen los. Frau Redmer las den Schülern noch Märchen vor, bevor auch der Letzte sein Licht löschte und bis zum nächsten Morgen schlief. Nach einem ausgiebigen Frühstück wurden alle in die Herbstferien entlassen.

________________________________________________________


Erste Tuttiprobe der Streicherklasse


Die Schüler der Streicherklasse hatten am Freitag vor den Herbstferien ihre erste Tuttiprobe, das bedeutet, Geigen und Celli probten zusammen. Bislang wurden Registerproben (nach Instrumentenart getrennt) in kleinen Gruppen oder einzeln durchgeführt. Zunächst wurden die bekannten Lieder geübt und nach etwa einer halben Stunde durften die eingeladenen Eltern dazukommen. Herr Reutlinger dirigierte das Streichorchester und Frau Matulla sowie Frau Alexandrowa begleiteten die Schüler auf der Geige und auf dem Klavier.

________________________________________________________


Was für ein Zirkus!


Die Zirkusprojektwoche fand ihren krönenden Abschluss mit zwei grandiosen Vorstellungen der Schüler. Beide Vorstellungen begannen mit einer Tüchernummer im Schwarzlicht zu mitreißender Musik. Danach kam die Hula-Hoop Gruppe an die Reihe, die ihre Kunststücke mit leuchtenden Reifen vorführte. Ihnen folgten die Jongleure mit Bällen, Ringen und Tellern. Die Seiltänzer bildeten den Schluss der ersten Hälfte. Zu ruhiger Musik balancierten sie über das Drahtseil und zeigten dabei einige Kunststücke. Nach der Pause war die Trampolingruppe mit einer fetzigen Nummer an der Reihe. Die Akrobaten am Boden und auf Leitern folgten. Schließlich zeigten die Trapezkünstler auch noch ihr Können. Zwischendurch wurde das Programm immer wieder durch lustige Sketche der Clowns aufgelockert. Den Abschluss bildeten die Lehrer mit einer spektakulären Feuershow. Die Zuschauer und Akteure waren von der gesamten Show begeistert!
Wir bedanken uns bei allen Menschen, die dieses tolle Projekt unterstützt und mitgeholfen haben. Herzlichen Dank auch an den Zirkus Baldini!


Grundschule besucht den Zirkus

Am 10. September führten die Leute vom Zirkus Baldini die Grundschule Traben-Trarbach durch den Zirkus. Den Kindern wurden die Sachen für die Vorführung am 14. September vorgezeigt und die Kinder machten sie nach. Später wurden die Kinder in Gruppen eingeteilt. Es gab Gruppen wie Jongleure, Hula-Hoop, Trapez, Seiltänzer.

Fynn H. und Leon T. 4b

Am zweiten Zirkustag wurden einige Kinder noch in eine zweite Gruppe eingeteilt. Nachdem alle eingeteilt waren trainierten sie ihre vorgegebenen Übungen. Am Ende gab es noch eine Probeaufführung der Clowns.

Fynn H. und Leon T. 4b

Am dritten Zirkustag übten die Kinder ihre gelernten Kunststücke noch mehrmals durch, denn die Vorführung rückte näher. Auch die Trampolinnummer und die Tüchernummer wurden an diesem Tag geübt. Die Kinder konnten ihre Übungen schon ganz gut, doch besser mehr üben, als dass es bei der „Großen Zirkusshow“ schief geht.

Fynn H. 4b

Ab dem vierten Tag standen die Tribünen um die Manege. An diesem Tag übten die Kinder die ganze Vorführung durch. Am Ende wurden ein paar Kinder interviewt und einer der Zirkusleute zeigte seine Feuershow.

Fynn H. 4b

Der Tag der Vorführung war gekommen. Nun durfte nichts schief gehen. Die Kinder bekamen noch ihre Anzüge, nämlich Röcke und ärmellose Jackets. Es konnte losgehn. Für die Zuschauer gab es noch Apfelschorle, Cola und Popcorn. Den Eltern der kleinen Stars gefiel es sehr und am Schluss half noch jeder mit aufzuräumen.

Fynn H. 4b


________________________________________________________

Der Zirkus ist da!


Am Montag hat die Zirkusprojektwoche endlich begonnen.  Mittlerweile wird fleißig in den Gruppen Hula-Hoop, Jonglage, Akrobatik, Seiltanz sowie Trapez trainiert und geprobt. Am Freitag finden dann die Vorstellungen um 15 und 17 Uhr statt.

________________________________________________________

Besuch in der Wildbadmühle

Am 22. 08. haben die dritten Klassen eine Exkursion zur Bäckerei Wildbadmühle gemacht. Dies geschah im Rahmen des Sachunterrichts zum Thema Getreide, vom Korn zum Brot. Herr Michel empfing uns und zeigte den Kindern die Maschinen. Jedes Kind durfte ein eigenes Brot backen und zum Schluss noch einen Hefezopf flechten. Wir bedanken uns bei der Wildbadmühle und Herrn Michels für diesen schönen Vormittag!

In der Wildbadmühle
Wir und die 3a sind 1 Stunde zur Wildbadmühle gewandert. Wir alle haben den Herrn Michel kennengelernt. Er war sehr freundlich! Er hat uns alles erklärt. Herr Michel hat uns allen 500g Teig abgewogen. Alle haben versucht den Teig zu kneten. Herr Michel hat den Teig in die Gärkammer geschoben. In der Zeit wo das Brot ruhte, hat er uns kleine Teigklümpchen gegeben. Wir haben daraus Würstchen gemacht und sie dann geflochten. Das Brot und der Zopf haben lecker geschmeckt!

Elisa 3b

In der Bäckerei
Heute waren wir in der Bäckerei. Wir durften ein Brot kneten. Der Bäcker war sehr nett. Er brauchte für den Teig Mehl, Wasser, Hefe und Sauerteig. Dann musste das Brot 45 Minuten ruhen. Es war toll und das Brot lecker!

Albi 3a

In der Wildbadmühle
Heute sind wir von der Schule bis zur Wildbadmühle gegangen. Auf dem Weg dahin roch man schon das Brot! Als wir dort waren, haben wir verschiedene Maschinen gesehen, ein Brot geknetet und Zöpfe geflochten. Das war toll!

Eric 3a



________________________________________________________


Neue Instrumente für die Streicherklasse


In der zweiten Schulwoche kamen endlich die Instrumente für die Streicherklasse an. Herr Reutlinger transportierte 7 Celli und 10 Geigen zur Grundschule, wo sie bereits von den Kindern der Klasse 3a erwartet wurden. Jedes Kind durfte sein Instrument ausladen und auspacken. Zunächst mussten die Instrumente inventarisiert und mit Namensschildern versehen werden. In der nächsten Stunde wurde den Schülern der richtige Umgang mit den Instrumenten gezeigt. Außerdem mussten die Lehrer die Instrumente stimmen. Am Ende der Stunde durften die Streichinstrumente dann zum Üben mit nach Hause genommen werden. In der nächsten Woche kann es mit dem Unterricht losgehen!

________________________________________________________

Fröhliche Einschulungsfeier


Am Dienstag den 07.08.2018 wurden an unserer Schule die neuen Erstklässler eingeschult. Der Morgen begann mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Kirche. Im Anschluss wurden die neuen Schülerinnen und Schüler mit einer Feier auf dem Schulhof bei strahlendem Sonnenschein begrüßt. Nach einer musikalischen Begrüßung durch den Schulchor hieß die Schulleiterin Frau Reis die neuen Schüler willkommen. Die Flötengruppe des 4. Schuljahres folgte ebenso wie die Begrüßung in den Sprachen der verschiedenen Nationen unserer Schüler. Der Schulelternsprecher, Herr Leisse, sowie der Vorsitzende des Fördervereins, Herr Westerheide, ließen es sich wieder nicht nehmen, die Neulinge persönlich willkommen zu heißen.
Nach zwei weiteren Mitmachliedern konnten die Erstklässler mit ihren neuen Klassenlehrerinnen, Frau Niedersberg und Frau Nicklis, in die Klassenräume gehen und die erste Unterrichtsstunde erleben.

 

_________________________________________________________________________________

Hinweis !! Ältere Artikel finden Sie im Archiv!!
Zur Ansicht von einigen Fotos, Hörspielen und Videos benötigen Sie einen aktuellen Flash-Player und JavaScript.



 
 
Suchen
Besucherz�hler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü