Grundschule Traben-Trarbach

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

2013.2

Aktivitäten > Archiv


Die 2. Aufführung der Theater-AG


Das Stück der 2. Aufführung der Theater-AG hieß "In der Weihnachts-Wichtelwerkstatt". Es wurde am 20.12.2013 gleich zweimal aufgeführt. Während die Wichtel in der Weihnachtswerkstatt fleißig Geschenke basteln, treibt ein kleiner Kobold dort sein Unwesen und bringt alles durcheinander. Erst der Weihnachtsmann kann dafür sorgen, dass der Kobold seine Streiche einstellt und die Geschenke zu Weihnachten doch noch fertig werden.

________________________________________________________

Letzter Schultag 2013 der Klasse 2a


Am letzten Schultag frühstückten wir zunächst gemeinsam. Frau Weinand und Herr Schell waren auch mit dabei! Nachdem wir uns mit Nutella Brötchen gestärkt hatten, sahen wir uns die Aufführung der Theater AG an. Danach ging es endlich zur Schlittschuhbahn! Dort hatten wir alle viel Spaß miteinander! Es wurde Musik angemacht und wir konnten tanzen, Wettrennen machen und einfach Schlittschuhlaufen. Das war einer der schönsten Schultage!

________________________________________________________

Weihnachtsfeier der Klasse 2a

Am vorletzten Schultag fand unsere Weihnachtsfeier im Klassenraum statt. Jeder brachte dafür etwas zum Essen und Trinken mit. Wir führten ein Krippenspiel auf und sangen Weihnachtslieder zusammen. Später saßen wir noch bei Kerzenschein beisammen und unterhielten uns. Es war ein schöner Nachmittag!

 
 

________________________________________________________

Die Kletterpyramide ist fertig!


Beim Schülerparlament hatten wir vor etwa einem Jahr beschlossen, dass wir ein neues Spielgerät kaufen wollten. Wir entschieden uns für eine Kletterpyramide. Seit den Herbstferien dieses Jahr war der Platz, wo sie stehen sollte, abgesperrt. Die Bauarbeiter mussten viel arbeiten. Eine Klassenkameradin machte viele Fotos von den Bauarbeiten. Als die Kletterpyramide stand, sah sie für uns Schüler noch größer aus, als wir es uns vorgestellt hatten. Unsere Klasse, die 4b, durfte am 19.12.2013 ganz allein auf die Kletterpyramide, um sie zu testen. Es war toll! Alle freuten sich.

Maya, 4b

 
 

________________________________________________________

Der Lebkuchenzug


Am Wochenende habe ich aus Lebkuchen einen Zug gebaut. Dann habe ich ihn mit vielen Gummibärchen verziert. Weil ich meine Klasse so gerne mag, habe ich ihnen den Zug mitgebracht. Wir haben gerecht geteilt.

Finn, 2b

 
 

________________________________________________________

Die Klasse 1a backt Plätzchen

________________________________________________________

Die Weihnachtsfeier der 2b


Wir haben an der Weihnachtsfeier ein Krippenspiel aufgeführt. Ich habe den Ausrufer gespielt. Der Kaiser war Jonas. Er hatte eine Krone auf dem Kopf und ich hatte eine Schriftrolle. Als das Krippenspiel zu Ende war, haben wir noch Lieder gesungen. Danach haben wir Plätzchen gegessen.

Joris, 2b

________________________________________________________

Die 2b backt Plätzchen


Wir haben Plätzchen gebacken. Zuerst haben wir Teig geknetet. Lendrit und ich haben zusammen gearbeitet. Er hat mir Arbeit abgenommen. Wir haben den Teig ausgerollt und Plätzchen ausgestochen. Als Pause war, haben wir aufgehört. Nach der Pause war die andere Gruppe dran. Ich habe in der Zeit gerechnet. In der nächsten Stunde haben wir die Plätzchen noch verziert.

Joris, 2b

 
 

________________________________________________________

Die Theaterfahrt nach Koblenz


Unser Busfahrer, der den Bus mit den zweiten Klassen fuhr, war lustig. Er hieß Wolfgang. Er hat uns viele Fragen gestellt. Eine Frage lautete: Der Bus ist 1 Meter lang und 230 Zentimeter breit. Wie lange isst der Busfahrer? Antwort: Bis er satt ist. Außerdem haben wir noch Weihnachtslieder gesungen und Radio gehört. Das war sehr lustig und schön. Die Hinfahrt dauerte etwas länger als die Rückfahrt, weil wir eine Umleitung fahren mussten.

Emmy und Kristina, 2b


Die Kinder der Grundschule fuhren am 10.12.2013 in 4 Bussen nach Koblenz, um sich dort ein Theaterstück anzusehen. Im Theater spielten sie "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer". In dem Stück ging es um die Befreiung von LiSi, der Tochter des Kaisers von China, aus den Klauen des Drachen Frau Mahlzahn. Jim Knopf, ein farbiger Junge, Emma, die Lokomotive und Lukas, der Lokomotivführer, gelang die Befreiung von LiSi. Doch sie mussten bis dahin viele Hindernisse überwinden. Bei einem Lied mussten wir Kinder alle lachen, weil da die Bonzen und der Oberbonze sangen. Der Oberbonze zog Lukas dauernd an der Nase und Jim Knopf erschreckte sich dauernd. Das war wirklich witzig. Es wurde viel gesungen und gespielt und am Ende gab es viel Applaus. Alle waren begeistert von dem Stück.
Die Fahrt nach Koblenz selbst war nicht ganz so schön, weil vielen Kindern in unserem Bus schlecht wurde. Aber die Rückfahrt war ganz friedlich, wenn die meisten schliefen. Es wurde noch viel in der Schule von dieser Fahrt erzählt.

Mirjam, 4a

 
 

________________________________________________________

Unser Stand auf dem Weihnachtsmarkt


Am Samstag, den 07.12.2013, präsentierte sich die Grundschule Traben-Trarbach auf dem Weihnachtsmarkt. Die freiwilligen Helfer gaben sich viel Mühe, den Stand schön zu gestalten. Wir haben Töpferwaren und frische Waffeln verkauft. Das gesammelte Geld wollen wir an die Sturmopfer auf den Philippinen spenden. Die Kinder hatten auch viel Spaß, denn besonders gut war das Töpfern mit Frau Haag. Jeder konnte ein Schaf töpfern, denn es war kostenlos. Der Weihnachtsmarkt war ein voller Erfolg. Es kamen viele Leute und kauften Waffeln und Töpfersachen. Am Ende lohnte sich die Aktion und wir sammelten sehr viel Geld.

Johannes und Björn, 4b


Wir, die Flötengruppe aus der Grundschule Traben-Trarbach, waren am 07.12.2013 auf dem Weihnachtsmarkt. Dort haben wir am Stand der Grundschule Weihnachtslieder geflötet. Es waren sehr viele Leute dort und es war sehr laut. Das machte uns aber nichts aus, wir haben einfach unsere Lieder geflötet. Auch der Chor der Grundschule hat an diesem Tag ein paar Lieder gesungen.

Lisa, 4a

________________________________________________________

Die vierten Klassen besuchen die Realschule Plus


Wir waren am 05.12.13 in der Realschule plus um die Schule dort kennenzulernen. Wir waren in Gruppen eingeteilt. Die Realschule plus hatte 7 verschiedene Angebote: "Wir lassen Bilder sprechen", "Winter Wonderland", "Süße Träume", "Feuer und Flamme", "Weihnachtliche Post", "Musik liegt in der Luft" und "Weihnachten in Australien". Mira, Fiona, Tim und Matthias haben beim Musizieren Xylophon gespielt und es gab viel Applaus. Sophie war mit ihrer Gruppe in vier Angeboten. Es waren ganz viele nette Lehrer an den Stationen und wir haben tollen Sachen gemacht. Um 12 Uhr haben sich alle Gruppen in der Aula getroffen und vorgestellt, was sie gemacht haben.

Sophie und Mira, 4b

 

________________________________________________________

Die neue Kletterpyramide

Die Grundschule Traben-Trarbach  bekommt eine neue Kletterpyramide. Die Arbeiter haben in den Herbstferien angefangen, zu bauen. Sie haben den Platz ausgeschachtet und Löcher  für die Fundamente gegraben. Der Boden war sehr fest, darum mussten sie zum Schluss mit einem Minibagger den Rest ausschachten.

 
 

Weil es ganz viel geregnet hatte, musste das ganze Wasser aus den tiefen Löschern gepumpt werden. Ein Betonmischer und ein Betonpumpenwagen fuhren auf den Schulhof. Der Betonpumpenwagen fuhr die Pumpe aus. Die Pumpe goss den Beton in die Löcher. Vorher hatten Arbeiter Ketten in den Löchern befestigt und mit einer Eisenstange über dem Loch gespannt. Der Beton wurde steinhart und hält die Kette nun fest.

Ein Bauarbeiter hat dann rund um die ausgehobene Fläche eine kleine Rinne gegraben, Drainagerohre verlegt und mit Lava aufgefüllt.

 
 

Am 16.12.2013 haben die Bauarbeiten das Netz der Pyramide befestigt und die Schrauben fest angezogen. Jetzt ist die Pyramide endlich fertig.

Vanessa, 4a

________________________________________________________


Der Bolzplatz der Grundschule Traben-Trarbach


Der Bolzplatz ist unser Lieblingsplatz in der Schule, weil Fußball unser Lieblingsport ist und weil man auf dem Platz mit seinen Freunden spielen kann. Man kann dort viel Spaß haben. Man spielt gegeneinander und das macht gute Laune. Wir spielen sehr oft groß gegen klein. Es macht auch Freude zuzugucken, denn wir haben gute Fußballspieler in unserer Schule. Wenn es sonnig ist, hängt keine Fahne, dann können wir spielen. Wenn es regnet hängt meistens die blaue Fahne, vielleicht sogar die rote Fahne, dann können wir kein Fußball spielen. Es gibt auch eine Fußball-AG, dort spielt man meistens in der Halle der Realschule. Wenn sehr gutes Wetter ist, spielen wir auf dem Fußballplatz in der Schule. Jetzt haben wir keine Lust mehr zu schreiben, wir gehen jetzt Fußball spielen.

John, 4b, Cristobal, 3b und Paul, 3a

 
 

________________________________________________________

Mein Lieblingsplatz


Mein Lieblingsplatz in der Schule ist die Gymnastikhalle. Dort kann ich Sport machen. Ich kann mich dort austoben. In der Gymnastikhalle mache ich gerne Radschlag, Spagat, Radwende und Handstand. Am liebsten würde ich jeden Tag dort sein.

Arta, 3a

 
 

________________________________________________________

Kinderkino in der Grundschule Traben-Trarbach


Am 28.11. war in der Schule Kinderkino. Ich fand das richtig cool. Wir haben Kletter Ida in der Turnhalle geguckt. Es waren 170 Kinder da. Ida ist viel geklettert, weil sie eine Bank ausrauben wollte. Weil sie mit dem Geld ihren kranken Papa retten wollte. Am Ende konnte ihr Papa gerettet werden, weil der Bankdirektor geholfen hat.

Philipp, 2c

 
 

________________________________________________________

Die Klasse 2b backt Waffeln


Letzte Woche Dienstag (26.11.13) haben wir Waffeln gebacken. Zuerst waren wir im Lidl die Zutaten für die Gemüsewaffeln einkaufen. Wir haben Kartoffeln, Möhren, Kräuter, Eier, Käse und Milch gekauft. In der Schule hat Herr Schell uns in drei Gruppen aufgeteilt. Dann ging es in der Küche los. Frau Fritzen, Frau Ludwig und Frau Gesser haben uns geholfen. Zuerst haben wir Möhren und Kartoffeln geschält. Dann haben wir beides gerieben. Wir haben alle Zutaten in einer Schüssel verrührt. Am Schluss haben wir den Teig ins heiße Waffeleisen gegeben. Dann konnten wir die Waffeln endlich essen. Sie haben lecker geschmeckt. Es war sehr schön.
Wenn ihr die Waffeln auch einmal backen wollte, das Rezept findet ihr hier:  

Susi und Jonas, 2b

________________________________________________________

Geburtstagsmäuse

Das sind meine Mäuse. Mein Vater und ich haben die Mäuse zu meinem Geburtstag gebacken. Wir brauchten sehr viele Zutaten für den Teig. Es hat lange gedauert, bis wir fertig waren, aber wir haben viel erlebt. Es hat Spaß gemacht.

Julia, 2b

 
 

________________________________________________________

Die 1. Aufführung der Theater-AG


Die Aufführung an der Grundschule Traben-Trarbach lief toll. Das Stück hieß "Till Eulenspiegel narrt die Professoren". Wir haben es zum ersten Mal am 08.11.13 und am 11.11.13 noch einmal aufgeführt. Es gab großen Beifall und die Zuschauer fanden es toll. Sophie spielte den Till Eulenspiegel, Zenel einen Bürger und den Esel, John einen Bürger und einen Mann, Mira eine Bürgerin. Die Professoren wurden von Zehra, Nele, Paulina, Michelle, Francesca und Jessica gespielt. Can und Aycin begrüßten die Zuschauer. Als Nächstes üben wir ein Weihnachtsstück ein.

Mira, 4b

________________________________________________________

Besuch der Flötengruppe im Ida-Becker-Haus


Wir, die Flötengruppe aus der Grundschule Traben-Trarbach, hatten am 08.11.2013 einen schönen Auftritt im Ida-Becker-Haus. Die Leute haben sich über unseren Besuch und unser Flötenspiel sehr gefreut. Am späten Nachmittag kamen noch Sankt Martin und der Bettler in den Speisesaal. Als wir fertig waren, haben wir alle eine Martinsbrezel bekommen. Dieser Ausflug hat uns, wie auch den alten Leuten, gut gefallen.

Flötengruppe 4a, 4b

 
 

________________________________________________________

Blätter sammeln


Ich war Teamwähler. Ich habe eine große Gruppe gewählt. Meine Gruppe war fleißig. Wir haben die Blätter ordentlich in unseren Korb gelegt und nicht in die Tüte gestopft. Wir haben viel Laub gesehen. Wir sind dann noch auf einen Spielplatz gegangen und haben gespielt. Die Blätter haben wir später in der Schule in ein Telefonbuch zum Pressen gelegt.

Joris, 2b

 
 

________________________________________________________

Unser Ausflug in die Bäckerei „Wildbadmühle"


Es war ein Regentag. Wir sind von der Grundschule Traben-Trarbach aus losgewandert. Als wir ein Stück gegangen sind, kamen wir zur Brücke. Wir sind auf der Brücke die Treppen runter gelaufen und über den Kreisel gegangen. Dann sind wir ein Stück den Berg hoch gewandert und an der Villa Sonora vorbei gekommen. Im Anschluss daran sind wir einen schmalen, rutschigen Weg nach oben gewandert und einen breiten Weg nach unten. Anschließend kamen wir am Kautenbach vorbei und sind ein Stück an ihm entlang gelaufen, bis wir an der Bäckerei Wildbadmühle ankamen. Herr Linden und Herr Hammerschmit haben uns begrüßt. Danach haben wir eine Backschürze und einen Backhut bekommen. Herr Hammerschmit hat uns Teig in der Teigmaschine vorbereitet. Herr Linden hat uns verschiedene Getreidesorten gezeigt. Einige Minuten später war der Teig fertig und Herr Hammerschmit hat uns ein Stück davon gegeben. Herr Linden hat uns gezeigt wie man ein Brot formt und danach haben wir es selber gemacht. Dann haben wir eine Seite des Brots ins Mehl getunkt und es ins Gährkörbchen gelegt. Als alle fertig waren, sind wir durch die Stadt zurück in die Grundschule Traben-Trarbach gewandert. Auf dem Weg sind wir kurz in die evangelische Kirche gegangen. Als wir endlich in der Schule ankamen, waren wir alle nass. Als erstes sind wir kurz in die Bücherei gegangen. In der Zeit hat uns Frau Wiedemann einen heißen Kakao gemacht. Als er fertig war, sind wir zurück in die Klasse gegangen. Beim Kakaotrinken haben wir einen Film über eine Bäuerin beim Brotbacken geguckt. Auf einmal hat es an der Tür geklopft. Überraschung, Herr Hammerschmit kam herein mit einer großen Kiste. In der Kiste waren unsere Brote. Alle Kinder „Juchu" gerufen. Wir haben unser Brot bekommen. Es ist ganz schön aufgegangen. Das war ein schöner Ausflug!

Luna, 3a

Suchen
Besucherz�hler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü