Grundschule Traben-Trarbach

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

2015.1

Aktivitäten > Archiv


Verabschiedung der 4. Klassen


Am letzten Schultag verabschiedeten sich die Klassen 4a und 4b nach 4 erfolgreichen Jahren von der Grundschule. In der Pausenhalle führte die Klasse 4a zunächst ein kleines Theaterstück vor. Danach folgten viele Gesangsbeiträge beider Klassen. Die Tanz-AG von Frau Boskurt zeigte einen orientalischen Tanz. Wir wünschen allen Kindern einen erfolgreichen Start an der neuen weiterführenden Schule!

________________________________________________________


Die Bäckerei Pull

Die Klasse 3b ging am Donnerstag, den 23.07. morgens um ungefähr halb elf in die Bäckerei Pull in Traben. Als wir drin waren wurde uns sehr warm, weil die Öfen in der Backstube an waren. Herr Pull erklärte, dass man viele Sachen aus Mehl backen kann. Er holte Mehl und schüttete es in eine Rührmaschine. Er gab Salz, Hefe und Wasser dazu. Nach ungefähr fünf Minuten war der Teig fertig. Herr Pull wog den Teig in 5 gleichgroße Stücke und knetete diese zu großen Kugeln. Kristina durfte dabei helfen und es klappte schon sehr gut. Jetzt musste der Teig unter einem Tuch gehen. Währenddessen zeigte uns Herr Pull verschiedene Mehlsorten und wir durften vorbereitete Brezeln mit Salz bestreuen. Wir durften auch das Eiweiß aus einem Stück Teig auswaschen. Dafür hält man den Teig in Wasser und knetet ihn dort. Das, was übrig blieb, schob Herr Pull in den Ofen. Eine halbe Stunde später durften wir das fertige Stück probieren. Ich fand es lustig, dass Frau Kochler sagte, es schmeckt nach Popcorn, Dustin sagte, es schmeckt nach Hähnchen und Jonas sagte, es schmeckt nach verbranntem Hühnchen.
Den inzwischen fertig gegangenen Teig teilte Herr Pull mit Hilfe einer Schablone in je 30 kleine Kugeln. Aus denen machten wir Mohnbrötchen, längliche Brötchen und Pizza. Niemand musste den Pizzateig ausrollen, denn auch dafür hatte Herr Pull eine Maschine. Die Pizza belegten wir mit Tomatensoße, Salami, Käse und Schinken. Ich durfte beide Bleche in den Ofen schieben. Nachdem die Pizza fertig war, aßen wir sie auf dem Marktplatz auf. Die anderen Brötchen, die wir gemacht hatten, bekamen wir geschenkt. Leider mussten wir dann gehen. Wir bedankten uns und gingen wieder in die Schule.

 Duncan, 3b

Hier möchten wir uns auch nochmals bei Herrn Pull bedanken, der uns sämtliche Brötchen, Pizzen und Getränke spendierte!!

________________________________________________________


Wanderung zum Wildstein


Zuerst sind wir am 22.07. ein Stückchen aus Richtung Kautenbach am Waldrand entlang gegangen. Wir haben Schnecken und Schneckenhäuser gesehen. Selbst bei diesem Stückchen haben manche gejammert. Erst dann kamen wir zum Berg, der hatte viele Kurven und viele Kreuzungen. Zum Glück hatten wir eine gute Führerin, Frau Ludwig. Kurz vorm Wildstein waren wir alle müde und der Joris ist einfach vorgerannt! Die Jungs haben sich große Stöcke geholt. Mit denen haben sie gefochten. Dann sollten wir eine Kiste in einem achtarmigen Baum suchen und der Joris hat sie gefunden. In der Kiste waren kleine Päckchen. In den Päckchen waren Wachsmaltierchen, Brause und Gummibärchen. Da war noch ein Zettel, auf dem stand, dass wir noch eine weitere Kiste suchen müssten. Die hat wieder der Joris gefunden. In der Kiste waren zwei Päckchen, auf denen wir  unterschreiben mussten. Die Frau von der Weiden und die Frau Kochler haben sich sehr über die Schokolädchen gefreut, die in den Päckchen waren. Nun durften wir spielen. Es gab zwei Gruppen und das Gold war das Moos. Die eine Gruppe hat sich glaube ich gekebbelt und die anderen haben eine wunderschöne Mooshütte gebaut. Leider mussten wir irgendwann wieder gehen. Auf dem Weg hat die Emmy einen kleinen Frosch gefunden. Der war so klein wie ein Fingernagel. Der Joris hat ihn gefangen. In Trarbach auf der Brücke haben wir alle ein Eis bekommen. Leider sind drei  Bällchen runter gefallen, eines wurde wieder gegessen. Am Ende des Wandertages sind wir endlich schweißgebadet (bei schwülen 33 Grad) und mit Muskelkater in den Beinen in der kühlen Schule wieder angekommen.
Vielen Dank an die Eltern, die uns nach Kautenbach gefahren haben und an Frau Ludwig für die Begleitung und die tollen Überraschungen!

Emmy, 3b

________________________________________________________


Neuer Eingangsbereich


Die AG's von Frau Redmer und Frau Homes gestalteten von Mai bis Juli d
ie Mauern im Eingangsbereich. Dies geschah noch im Zuge der Projektwoche zum Thema "Rizzi".

________________________________________________________


Großes Ganztagsschulfest


Am 08.07. feierten die Ganztagskinder mit Lehrern und AG-Leitern ein großes Ganztagsfest. Die Kinder konnten sich direkt nach dem Mittagessen in der ganzen Schule und auf dem Schulhof bei einem großes Spielangebot, teilweise aus den AG's erwachsen, austoben. Neben Sackhüpfen, Tischtennis, Ballspielen und Bewegungsspielen konnte beispielsweise Karaoke gesungen werden, Tattoos gemalt oder gefilzt werden. In der Küche konnte sich jeder selber Fruchtspieße zusammenstellen oder auf dem Schulhof Waffeln backen. Im Schulgarten wurde sich im Kirschkernweitspucken gemessen.

________________________________________________________


Ein Drache als Augenweide und Auslöser für Kreativität  auf dem Schulhof


Endlich war es so weit: Der Schuldrache wurde in einer kleinen Feier im Rahmen des Ganztagsfests  am 8.7.2015 vom Förderverein in Anwesenheit der Helfer, der Sponsoren und der Künstlerin der Schulgemeinschaft übergeben. Täglich verfolgten die Schülerinnen und Schüler in den letzten Wochen die farbige Gestaltung des Drachensofas. Es war nach dem Entwurf und unter Anleitung der Bildhauerin Maria Hill mit Hilfe vieler Eltern geformt worden. Aus einer Vielzahl von bunten Entwürfen der Kinder hatte sie nun Motive aufgegriffen, die im gestalterischen Prozess zu einem farbigen Gesamtbild zusammenwuchsen.

Bei der Übergabe des Schuldrachen dankte Frau Hill der Schulgemeinschaft für die Bereitschaft, gemeinsam dieses kreative Abenteuer zu wagen, das man eingeht, wenn man nicht aus dem Katalog kauft, sondern vielen Menschen Einfluss auf die Gestaltung einräumt, so wie in diesem Fall geschehen. Eric Westerheide, Vorsitzender des Fördervereins, war sichtlich angetan von dem Gemeinsinn vor Ort. Er lobte das Zusammenwirken von Künstlerin, Schülern, Sponsoren und Helfern, das dieses höchst ansehnliche und zum Spielen anregende Kunstobjekt entstehen ließ.


Schulleiter Wolfgang Hill dankte allen Helfern und Sponsoren, Herrn Münster für die“ Aktion vor Ort“ des RWE, der Familie Martinez und der Sparkasse Mittelmosel. Er hob die Einzigartigkeit des bespielbaren Kunstobjektes hervor, welches so nirgends auf der ganzen Welt, nur in Traben-Trarbach stände. Der Schuldrache mit seinen kommunikativen  Nutzungsmöglichkeiten wurde schnell zu einem sehr belebenden Element des  Schulhofes und wird zum Ruhen, als Treffpunkt und, angeregt durch Form und Farbe, zum freien, kreativen Spielen genutzt.

________________________________________________________

Die Waldjugendspiele


Am 09. Juli waren die Klassen 3a und 3c bei den Waldjugendspielen im Wald der Wehlener Dreifaltigkeit. Dort trafen sie auf viele weitere dritte und siebte Schuljahre des Kreises Bernkastel-Wittlich. Jede Klasse absolvierte an diesem Tag einen etwa 3 km langen Parcours durch den Wald, mit einem Förster an der Seite. An 11 Stationen mussten die Schüler Fragen zu den Bereichen Waldbäume, Wildtiere sowie Forst- und Holzwirtschaft und Waldfunktionen beantworten. Zu diesen Bereichen wurden neben Wissensaufgaben auch sportliche Übungen und Spiele durchgeführt. Am besten gefiel den Kindern eine Station, bei der sie im Wald 10 versteckte, hölzerne Tiere finden und benennen mussten. Das sportliche Spiel zum Holzstammtransport machte ihnen auch viel Spaß, wie man auf den Bildern sehen kann. Sehr beliebt waren auch die Fühlboxen, in denen Rinde, Frucht, Blätter oder Nadeln einiger Bäume zu ertasten und erraten waren.
Im Vorfeld nahmen beide Klassen am zugehörigen Waldkunstwettbewerb teil, bei dem sie aus Waldmaterialien ein Kunstwerk zum Thema „Lebensraum Wald“ gestalten sollten. Am Schluss bekamen die Klassen die Titel „Späher“ (3a) sowie „Waldläufer“ (3c) mit einer Urkunde verliehen.

________________________________________________________


Die beste Schule im Kreis Bernkastel-Wittlich


Am Mittwoch, den 08.07.15, fand in Wittlich das Kreissportfest der Leichtathletik statt. Im Dreikampf (Werfen, Springen, Laufen) konnten sich fast 300 Kinder von 25 Schulen aus dem ganzen Kreis messen. Dabei waren unsere Kinder sehr erfolgreich. Am Ende des Wettkampftages stand noch ein Staffellauf der Schulen auf dem Programm, bei dem die jeweils vier besten Mädchen und Jungen laufen durften.
Bei der darauffolgenden Siegerehrung wurden unseren Startern viele Urkunden durch Frau Weber von der Kreisverwaltung und Frau Feilen, der Sportreferatsleiterin der ADD überreicht.
Unsere Jungenmannschaft wurde Kreismeister (3745 Punkte), unsere Mädchenmannschaft erreichte einen tollen 6. Platz (3542 Punkte). Dafür erhielten beide Mannschaften Gutscheine von zusammen 150 Euro für neue Sportgeräte.

Außerdem stellen wir zwei Kreismeister (1. Platz) in der Einzelwertung:
Vincenzo Corell in der Altersklasse M10  (1011 Punkte: Sprung: 4,11m, Lauf: 8,40, Wurf: 37m) und
Markus Mohr in der Altersklasse M11 (1018 Punkte: Sprung: 4,03m, Lauf: 8.00 sek, Wurf: 33,50m)
Weitere gute Ergebnisse erzielten:
W9: Zehra Yavuz, 5. Platz, 895 Punkte, 8,84 sek., 21,50m, 2,90m
       Sophie Mohr, 10. Platz, 837 Punkte, 9,18 sek., 20m, 2,85m
W10: Dalida Gass, 15. Platz, 926 Punkte, 9,01 sek., 19,50m, 3,44m
        Laura Eigner, 25. Platz, 881 Punkte, 9,31 sek., 18m, 3,46m
        Jessica Nitz, 31. Platz, 837 Punkte, 8,77 sek., 15m, 3,06m
W11: Peigi Xu, 17. Platz, 840 Punkte, 9,27 sek., 20,50m, 2,88m
M9: Guzmann Martinez, 8. Platz, 813 Punkte, 9,08 sek., 29,50m, 3,48m
      Can Yavuz, 9. Platz, 812 Punkte, 8,83 sek., 31m, 3,19m
M10: Julius Niedersberg, 36. Platz, 749 Punkte, 8,79 sek., 27m, 2,94m
M11: Max Becker, 7. Platz, 903 Punkte, 8,42 sek., 32,50m, 3,50m

Pendelstaffel:
M: 2. Platz – 34,27 sek.
W: 3. Platz – 34,94 sek.
Alle Ergebnisse können auch auf www.athletic-team.de eingesehen werden.

________________________________________________________

In der Jugendverkehrsschule

In diesem Halbjahr besuchten die 3. Klassen jeweils zwei Mal die Jugendverkehrsschule in Maring-Noviand. Nachdem das Verhalten und die Regeln im Straßenverkehr in der Schule theoretisch durchgenommen waren, konnten die Kinder ihr praktisches Können auf dem Übungsplatz zeigen. Trotz der großen Hitze Anfang Juli gaben alle ihr Bestes. Die Pausen wurden im Schatten verbracht, wo sich viele die Zeit mit einem kleinen Spiel vertrieben. Nach den Sommerferien geht es im November mit der nächsten Praxiseinheit weiter, bevor dann die Prüfung ansteht.

________________________________________________________


Zu Besuch beim Fußball WM-Pokal


Am 30.06.15 besuchte der Fußball WM-Pokal den SV Neuerburg bei Wittlich. Unsere Schule erhielt über Fußball-Verband Rheinland, der den Trainer für eine unserer Fußball-AGs stellt, einige Tickets, die vom SV Neuerburg bereitgestellt wurden. Voller Vorfreude machten sich die Kinder nach der Schule auf den Weg zur Ehrenrunde des Pokals. In Neuerburg erwartete alle ein großes Angebot an Aktivitäten. In einem großen Truck durfte man in kleinen Gruppen den Pokal besichtigen. Ein Fotograf schoss die Erinnerungsfotos. Draußen auf dem Gelände des Fußballplatzes stand eine große Fotowand mit dem Bild der Nationalmannschaft, eine Ausstellung informierte über die gewonnenen WM-Finals und der Fanbus der deutschen Nationalmannschaft zeigte einige Raritäten. Auf dem Platz bot sich ein breites Fußballangebot. So konnte Menschen-Kicker gespielt und auf eine Torwand geschossen werden. Die Kinder konnten ein Fußballabzeichen erringen, indem sie an sechs Stationen ihr Können bewiesen und Punkte sammelten. Auch die aufgestellten Wasserspiele wurden an dem heißen Nachmittag gerne angenommen. Alles in allem war es ein sehr schöner und ereignisreicher Ausflug.

________________________________________________________

Bundesjugendspiele 2015


Am 25.6. fanden die Bundesjugendspiele in der Grundschule statt. Im Wettkampf maßen sich die Schülerinnen und Schüler im Werfen, Laufen und Springen. Vielen Dank an die Eltern und freiwilligen Helfer für die Riegenführung und Wettkampfausrichtung. Nach dem Wettkampf regenrierten sich alle bei heißen Würstchen und Getränken. Am Ende des Schultages wurden die Urkunden an alle erfolgreichen Teilnehmer verliehen.

________________________________________________________

Milag


Wir hatten ein tolles Frühstück. Eine sehr nette Frau kam zu Besuch. Sie hat uns alles über Milch erklärt. Die Kühe tragen Ohrmarken an ihren Ohren. Wenn eine Kuh Milch geben soll, dann muss sie erst ein Kalb zur Welt bringen. Im Euter wird die Milch hergestellt. Die Milch wird warm aus dem Euter gemolken. Danach wird die Milch in den Milchtank gegeben.

Emma, 2a

Wir hatten eine sehr nette Frau zu Besuch, die uns alles über Milch erklärt hat. Die Frau hat mit uns ein Experiment gemacht. Soll ich es euch erklären? Gut: Erst ein Glas mit einem Deckel holen, dann Schlagsahne in das Glas geben und 2-3 Minuten schütteln. Dann holst du einen Klumpen Butter heraus. Hast du das Experiment verstanden?

Lisa, 2a

________________________________________________________


„Greenies und Smoothies in der Schule“

Die Klasse 4a hat am Dienstag, den 09.06.15 im Unterricht verschiedene Getränke aus Obst und Gemüse hergestellt. Einige dieser Mixgetränke sind dem Mathematikbuch 4 entnommen und gehören zum Themenbereich Größen: „Liter - Milliliter“.
Die Zutaten wurden von Frau Wiedemann bereitgestellt. Die Kinder mussten die richtigen Mengenangaben abmessen und durften anschließend ihr Getränk und natürlich die der anderen Gruppen kosten und bewerten.
Hier sind die Rezepte der einzelnen Gruppen. Gerne dürft ihr die Rezepte zu Hause ausprobieren. Viel Spaß dabei!  

Bananen - Milch - Mix

Früchtemix

Healthy Smoothie

Obstsmoothie

Orangen - Apfel - Smoothie

Süße - Träume - Cocktail

________________________________________________________

Ein kleiner Witz


________________________________________________________

Butter selbst schütteln


Am 08.06.2015 besuchte Frau Köster die Schule und berichtete den Kindern interessante Dinge über den Weg der Milch von der Kuh bis zu uns nach Hause. Spannend war vor allem eine Geschmacksprobe von fettarmer Milch und Vollmilch, bei der die Kinder zunächst durch Riechen und dann durch Schmecken einige Unterschiede erfahren konnten. Zum Ende der Stunde durften die Kinder aus Schlagsahne Butter schütteln. Schon nach kurzer Zeit bildeten sich im Glas Butterflocken. Durch Abgießen der Flüssigkeit erhielten sie die fertige Butter, die sie direkt auf einem frischen Stück Brot probieren konnten.
Währenddessen richteten in der Mensa einige Eltern ein gesundes Frühstück aus Käsebroten, Gemüse und Obst, Müsli und Milch her, das mit Freude in der Frühstückspause genossen wurde. Vielen Dank!

________________________________________________________

Spannende Detektivgeschichten

Hier gibt es 4 sehr spannende Detektivgeschichten, geschrieben von Jan, Emmy, Larissa und Finn aus der 3b. Viel Spaß beim Lesen!!

Die Verbrechen in Traben - Trarbach    

Der Juwelendieb

Die zwei Superdetektive

Im Museum

________________________________________________________


Großer Erfolg beim Swim & Run in Wittlich


Am 31.05.15 trafen sich bei sonnigem Wetter 8 Schülerinnen und Schüler in Wittlich im Vitelliusbad. Dort fand der Swim & Run Wettbewerb statt. Die Kinder des Jahrgangs 2004/2005 mussten 100m schwimmen und direkt anschließend 1150m laufen. Der Jahrgang 2006 musste 50m schwimmen und 550m laufen. Alle Kinder gaben in den Wettkämpfen ihr bestes und wurden anschließend mit guten Platzierungen, Urkunden und Medaillen belohnt.

________________________________________________________


Grundschulkinder freuen sich auf das Drachensofa


Auf dem Schulhof der Grundschule Traben-Trarbach wird zur Zeit eine große Sitzlandschaft in Drachenform hergestellt. Sie wird eine ästhetische Bereicherung für das Schulgelände, ein echter Hingucker. Der Drache dient als Ruhepunkt, Treffpunkt und als Sitzmöbel für eine ganze Schulklasse.
Die Bildhauerin Maria Hill hat die Vorschläge aus Kollegium, Schülerparlament und Elternschaft auf ihre Modellentwürfe aufgenommen und einen Styroporkörper hergestellt.  Unter ihrer tatkräftigen Anleitung wurden darüber mehrere Schichten Modellierbeton aufgetragen und von ihr in eine endgültige Form gebracht. Viele helfende Hände aus Elternschaft und Kollegium beteiligten sich in über hundert Arbeitsstunden an der Modellierung des Drachensofas. Finanziert wird das Projekt vom Förderverein der Schule, der Sponsoren aus Elternschaft und Wirtschaft für das „besitzbare“ Kunstobjekt gewinnen konnte. So unterstützt das RWE mit seiner Aktion „RWE vor Ort“ die Initiative, das Drachensofa als Mitmachprojekt zu realisieren.
Bis Ende Juni muss der Beton nun härten, ehe der Drache seine farbige Gestalt bekommt. Die Schülerinnen und Schüler malen und zeichnen derweil farbenfrohe Schuppenkleider für den Drachen, allesamt Entwürfe, die in die farbliche Gestaltung des Drachensofas einfließen sollen.

________________________________________________________

Marionettentheater zeigt Rumpelstilzchen


Am Freitag, den 29.05.15 besuchte kurzfristig ein Puppenspieler unsere Grundschule und zeigte das Märchen Rumpelstilzchen. Die Marionetten hatten dabei eine Größe von ca. 1 Meter. Gekonnt ließ der Marionettenspieler die Puppen über die Bühne tanzen. Gebannt lauschten die Kinder der Vorführung und halfen lautstark der Prinzessin, das Rumplestilzchen auszutricksen.

________________________________________________________

Museumsgang durch die Schule


Am 13.05. bot sich den Schülern in einem großen Museumsgang durch die ganze Schule die Möglichkeit, sich die Ergebnisse der Rizzi-Projektwoche in den einzelnen Klassen anzuschauen.

________________________________________________________


Rizzi-Projektwoche


Die Grundschule nahm die Rizzi-Ausstellung in Traben-Trarbach zum Anlass, eine Projektwoche zum Thema „Rizzi“ zu veranstalten. Neben dem Unterricht wurde ein Großteil der Schulwoche dazu verwendet, sich künstlerisch mit dem Maler Rizzi auseinanderzusetzen. Dabei entstanden viele interessante Kunstwerke aus Papier, Holz, Stoff, Leinwand oder Ton, gemalt, gedruckt oder geformt. Neben einem Stadtbild aus Holz und Papier von Traben-Trarbach gestalteten viele Klassen ihre Garderoben oder Fenster durch farbenfrohe Bilder. Auch die Eingangstür wurde neu gestaltet. Einige Eindrücke finden sich unten in der Bildgalerie.

________________________________________________________

Besuch der Rizzi-Ausstellung


Ende März besuchten alle Klassen der Grundschule Traben-Trarbach die Rizzi-Ausstellung . Empfangen wurden sie von einem als James Rizzi verkleideten Herrn Hill zu den Klängen von Alicia Keys „New York“. Nach einer kurzen Einleitung über Rizzi und seine Heimatstadt New York, konnten sich die Kinder in Ruhe die Bilder der Ausstellung anschauen. Herr Hill wies immer wieder auf Besonderheiten hin. Besonders faszinierend war für die Kinder die 3D-Technik, in der viele Kunstwerke gefertigt waren. Interessiert bewegten sie sich durch den alten Bahnhof und bewunderten den Original-Schreibtisch, an dem Rizzi in seiner Wohnung in New York arbeitete. Im Austausch über andere Maler und Kunstwerke lernten die Schülerinnen und Schüler viel über Rizzis Maltechnik, über Farbwahl und Outlines. Dieses Wissen nutzten sie in der darauffolgenden Projektwoche, in der sie selbst zu kleinen „Rizzis“ wurden.

________________________________________________________

Große Sprünge beim Känguru-Wettbewerb

Auch in diesem Jahr haben 50 Schülerinnen und Schüler des dritten und vierten Schuljahres unserer Schule am Mathematikwettbewerb „Känguru“ teilgenommen. Der sogenannte „Kängurutest“ ist ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb, an dem jedes Jahr am dritten Donnerstag im März, über 6 Millionen Teilnehmer in fast 60 Ländern teilnehmen. Ziel dieser Veranstaltung ist die Unterstützung der mathematischen Bildung an den Schulen, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik zu wecken und zu festigen sowie die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht zu fördern. Bei dem Einzelwettbewerb gilt es, in 75 Minuten je 24 Aufgaben zu lösen.
In diesem Jahr schnitten die Mädchen besonders gut ab: Beste der vierten Klassen wurde Laura Eigner und die meisten Punkte der dritten Schuljahre erzielte Alina Windermut. Luna Angsten erhielt den Preis für den weitesten „Kängurusprung“, d. h. sie schaffte es, die meisten Aufgaben in Folge richtig zu lösen.

 
 

________________________________________________________

Zauberflöte verzaubert die Kinder der Grundschule Traben-Trarbach


Wie kann man Kinder für Opernmusik begeistern? Wenn man Zugänge schafft, wie das dreiköpfige Ensemble der Jungen Oper Detmold. Mit großer Begeisterung und hoher Konzentration über 70 Minuten folgten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Traben-Trarbach der Darbietung. Die  Rahmenhandlung wurde kindgerecht mit Hilfe eines phantasievollen Bühnenbildes erklärt. Die Zuschauer wurden eingebunden. Drei Damen und drei Burschen, gespielt von Kindern der Grundschule, verlasen die Aufgaben für Tamino und Papageno. Singend begaben sich die Akteure auch in den Zuschauerraum. Helle Begeisterung brach aus, als Papageno auf der Suche nach seinem Weibchen eine Lehrerin küsste.  Und als für die Prüfung Taminos ein heftiges Gewitter inszeniert werden musste, schafften die Kinder eine beängstigende Unwetteratmosphäre. Bei allen, auch clownesken Einschüben, war das musikalische Element im Mittelpunkt. Die bekannten Arien und Schlüsselszenen der Oper wurden sehr ansprechend und gekonnt vorgetragen. Besonders gefielen der Sopran ( in der Rolle als Königin der Nacht, der Tamina und der Papagena) und der Bariton ( in der Rolle des Zarastros und des Papagenos).
Wir danken der LOTT-Gesellschaft , durch deren Sponsoring wir den Eintritt erschwinglich gestalten konnten und der Realschule plus für die Möglichkeit, ihre Aula zu nutzen.

________________________________________________________


Grundschule Traben-Trarbach feiert sportliche Erfolge 2015

Auch in diesem Jahr nahmen Mannschaften der Grundschule Traben-Trarbach an den Kreismeisterschaften Fußball und Schwimmen teil.
In der Vorrunde des Fußballturniers setzte sich die Schulmannschaft souverän mit 4 Siegen an die Spitze der Gruppe und zog in die Endrunde ein. Diese fand Anfang März in Piesport statt. Auch dort startete die Mannschaft erfolgreich ins Turnier und zeigte eine ausgefeilte Spieltaktik, kluge Spielzüge und durchweg sicheres Passspiel. Die Defensive verteidigte engagiert. Durch den einzigen Gegentreffer der Endrunde verpassten die Schüler nur knapp den Einzug ins Finale, setzten sich aber im kleinen Finale durch und errangen so einen sehr guten dritten Platz. Neben einer Urkunde erhielten die Kinder als Preis einen Fußball. Insgesamt nahmen an den Kreismeisterschaften Fußball 20 Schulmannschaften teil. Noch zu erwähnen ist das außerordentlich gute Torverhältnis der Traben-Trarbacher mit 28:3.

Ebenfalls im März fanden in Wittlich die Kreismeisterschaften Schwimmen statt. Dort war die Grundschule mit einer Mädchen- und einer Jungenmannschaft vertreten, die gegen 10 andere Schulen antraten. In spannenden Sprintstaffeln sowie im Ausdauerschwimmen gaben die Schülerinnen und Schüler ihr Bestes und beide Mannschaften errangen am Ende einen sehr guten zweiten Platz und haben trotz neu zusammengestellter Gruppen ihren Erfolg des Vorjahres wiederholt. Neben einer Urkunde überreichte die Fachberaterin Schulsport, Frau Vogel, den Kindern 12 Tauchstäbe, die in Zukunft im Schwimmunterricht eingesetzt werden können.

 
Suchen
Besucherz�hler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü